Jugendfeuerwehr aus der Gemeinde Hirschbach zeigt ihr Wissen im Test

Die Jugendlichen der Feuerwehren Eschenfelden, Achtel und Hirschbach aus der gleichnamigen Gemeinde Hirschbach haben sich mit den Jugendwarten um Organisator Klaus Renner auf den Wissenstest vorbereitet.

Erstmals neu war für die Jugendlichen die digitale Abnahme mit dem eigenen Smartphone. Die Zeit des Papieres ist hier beim Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach dank Corona vorbei.

Das diesjährige Thema war mit den Themen Organisation der Feuerwehr und Jugendschutz, ein praxisnahes, welches die Jugendlichen auch für ihren privaten Bereich von Interesse gewesen ist.

Die 14 Jungss und Mädels der Hirschbacher Wehren absolvierten alle den Wissenstest mit Erfolg. Bescheinigt bekamen Sie das von den Prüfern. Kreisbrandinspektor Hans Sperber hatter hierbei wie immer ein Heimspiel. Zur Seite stand ihm sein Kreisbrandmeister Michael Schmidt aus Auerbach. Organisator Jugendwart der Wehr aus Achtel Klaus Renner lobte die Disziplin und gute Vorbereitung der Jugendlichen. In Personalunion war zweiter Bürgermeister Stefan Steger, der zugleich auch zweiter Kommandant der Hirschbacher Wehr ist, vor Ort. Er betonte die Wichtigkeit einer guten Ausbildung bei der Feuerwehr und freute sich über das große Interesse und Engagement der Jugendlichen.

Jürgen Leißner

aktives Mitglied der Feuerwehren Eschenfelden und Auerbach i.d.Opf, sowie der UG-ÖEL